Die Natur auf Ærø

Auf Ærø sei einfach, die größte Attraktion, die Natur!

Køer på eng på Ærø

 

Die Kombination aus sanften Sandstrände nach dem Inselmeer, und die etwas wildere und rauere Küstenstrecke nach der Ostsee, mit den wogenden Hügels, den eingedämmten Haffe und der beeindruckenden Flora, Ærø ist einfach einmalig – Hier zeigt die Natur ein neues Gesicht jeden Tag das ganze Jahr über. Hier kommt, nur ein paar, Vorschläge was zu tun auf Ærø:

Gråsten Nor

Bis zu 1856 ist Ærø eigentlich zwei Inseln gewesen, die mit einer Steinbank („Drej“), mit einer Höhe von 3 Metern, verbunden waren. Zwischen den zwei Inseln, West-Ærø und Kleine-Ærø, lag ein großes seichtes Gewässer, Gråsten Haff, das so genannt wurde, wegen des imposanten Gutes eines Herzogs, das im Westen der Gegend bei „Drejet“ stand.

Voderup klint

Die wichtigste, geologische Sehenswürdigkeit der Insel ist Voderup Kreideküste, die Ærø von der Ostsee schützt. Die Kreideküste ist bis zu 30 Metern hoch und enthaltet Cyprina-Ton aus der Mitteleiszeit. Das ist einzigartig, außer Ristinge Kreideküste auf Langeland.

Næbbet

Næbbet (der Schnabel ), ist ein Vögelbereich an Skjoldnæs (die westlichste Spitze auf Ærø), wo man Vögel, wie z. B. Watvögel und Seeschwalben, die sich vermehren, observieren kann.

Vitsø

Vitsø  ist ein ungefähr 150 Hektar großes Haff, das, bis zum Jahr 1600 zugänglich bei Boot war. Die unmittelbaren Umgebungen, hierunter Søbygaard und Søby Wälle, besitzen kulturgeschichtliche Werte sowohl als Flora und Tierleben, die mit Weiden, Wiesen und Moore, verbunden sind.

Der Wanderweg des Inselmeeres und andere Wanderrouten

Der Wanderweg des Inselmeeres deckt einen guten Teil von Süd Fünen, Tåsinge, Langeland und Ærø, ist 220 Kilometer lang und wurde 2007 geöffnet. Eine Wanderung auf den Weg macht es möglich die Natur und die See aus nächster Nähe zu erleben. Auf Ærø, läuft der Wanderweg von Søby in Westen bis Marstal in Osten, mit wunderschöne Ærøskøbing auf halber Strecke, viele Male beim Rand des Wassers, viele Male an der Mitte des Rückens der Insel.

Die Strände auf Ærø

Ærø ist, als jede Insel, von Wasser umkränzt. Deshalb bietet Ærø dir mehrere Kilometer Küsten mit wunderbaren Badestrände, an. Die besten Strände findest du in der Nähe von den drei größten Städte der Insel. Es gibt hier lange, besonders kinderfreundliche Sandstrände, wo man auch die hübschen, unvergesslichen, kleinen Badehäuser findet, die das Merkmal der Insel seien.

Teilen Sie diese Seite