Skjoldnæs Leuchtturm

Der Leuchtturm wurde 1881 von schwedischen Steinsetzern gebaut. Nachfolger dieser Bauhandwerker leben immer noch auf der Insel. Der Turm wurde aus besonders sauber behauenen Granitsteinen errichtet. Er liegt 32 M über dem Meeresspiegel und gibt alle 30 Sekunden ein Blinkzeichen.

Am Leuchtturm ist ein Parkplatz. Über einen Fussweg gehen wir zum Strand. Rechts vom Weg ist eine Vertiefung, die 'Höle der Königin'. Ein Sage aus alter Zeit berichtet, dass ein Sohn König Ures (nach dem die Sandspitze bei Ærøskøbing 'Urehoved' genannt wurde) die Tochter des Lyø-Königs auf Ærø heiratete. Nach der Hochzeit, die lange und gründlich gefeiert wurde, segelten die frisch vermählten von Ærø. Sie wurden von einem kräftigen Herbststurm überrascht. Das Schiff ging unter und das junge Paar ertrank. Die Leiche der Königin trieb an der Landspitze bei Skjoldnæs an und wurde dort, wo damals noch Wald war, begraben. Daher stammt der Name 'Höle der Königin'.

Zugang zum Leuchtturm von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang für einen bescheidenen Eingang.

Der alte Leuchtturm ist heute Clubhaus von Aero Golf Club.

Teilen Sie diese Seite

Aktualisiert von

Ærø Turistbureau post@arre.dk
 

Kontakt

Adresse

Skjoldnæsvej 1
5985 Søby Ærø

Fakten

  • Einrichtungen

    • Parkplatz für Busse
  • Typ

    • Leuchtturm

Anreise

Hier Geokoordinaten ansehen

Longitude : 10.222204
Latitude : 54.957885